Einfach laufen lassen...
2024 · 14. April 2024
Es ist der späteste Saisonstart, an den ich mich erinnern kann. Ich war zwar vor ein paar Wochen schonmal an Bord, aber Sturm und Regen haben die Wochenenden geprägt. Das soll jetzt anders werden. Daher: Auf zum Boot. Das hat noch den algengrünen Wintermantel an, also erst einmal mit Wasserdruck reinigen, solange der Akku hält. Direkt per Schlauch aus dem Hafen angesagt, kein Trinkwasser. Geht ca. 20 Minuten gut, dann ist der Akku leer und 1/4 der Arbeit geschafft. Das reicht erstmal, auf...

another kind of adventure...
Shanghai · 01. Januar 2024
Segeln ist Naturgenuss. Natur lässt sich aber auch auf andere Arten genießen. Im November dann auf 4.000 - 5.000 m Höhe. Schwer zu atmen, wo Fotografieren harte Arbeit wird, aber unvergleichlich im Genuss: Die Region Sichuan in China, Grenzregion zu Tibet, im Vorfeld des Himalay, Berge bis zu 7.000 m hoch. Eine Woche unterwegs für viele bleibende Eindrücke und Erinnerungen. Um dahin zu kommen noch vorher über Shanghai. 20 Millionen Menschen in einer Stadt -knapp ein Viertel der...

Kein Absegeln im Oktober
2023 · 29. Oktober 2023
Dieses Jahr ist alles anders. Im Hochsommer Kälte, Sturm und Regen. Jetzt im Oktober heftiger Sturm und Regen. Durchgängig an den Wochenenden. Wo sonst mit die schönsten Segelzeiten sind, der Oktober sich zwar windig, aber nicht stürmisch gibt, dabei trocken und im besten Licht, war dieses Jahr ein segelndes Saisonende nicht möglich. Also wurde am Samstag das Boot zunächst bis zum nächsten Besuch winterfest gemacht. Alle Kleidung und die wesentlichen Lebensmittel raus, Wassertank...

Lästig aber nötig: Winschwartung und mehr
Winschen · 08. Oktober 2023
Freizeit und Arbeit ist keine gute Kombination. Aber manchmal unerlässlich. Sicheres Segeln funktioniert nur, wenn auch die Technik regelmäßig gewartet wird. Damit man im Defektfall weiß, was wie funktioniert, versuche ich viel selbst zu machen. Da Samstag Starkwind angesagt war bot sich die Gelegenheit, einmal die serienmäßigen vier Winschen zu warten. Bei mir 3 x Harken 35er und 1 x Harken 40, das ist die elektrische Fallwinsch. Der Aufbau ist bei allen gleich. Da die Arbeit doch sehr...

Auf nach Texel
Texel · 02. Oktober 2023
Langes Wochenende wegen Brückentag? Auf nach Texel! Hochwasser Den Oever am Samstag gegen 10.30 Uhr -passt perfekt. Also gegen 7 Uhr in Lemmer los, dann mit ablaufendem Wasser bis vor Texel treiben lassen und noch ein wenig gegenan -geht schon. Da wenig Wind angesagt war musste schon in Lemmer der Code0 gesetzt werden. Im Dunkeln, denn um 6.30 Uhr ist es Ende September komplett dunkel. Aber dank Deckslicht kein Problem. Der Vollmond half noch ein wenig mit und sorgte vor allem nach dem Ablegen...

small upgrades
2023 · 17. September 2023
Segeln ohne Wind ist blöd. Gestern waren 3-4 kn Wind vorhergesagt, aber dann großteils von hinten -da bleibt nichts für scheinbaren Wind, der einen vorwärts bringt. Also bei guten 24° einen Genußtag eingelegt. Heute dann nur Regen -Zeit für ein kleines upgrade, das ich schon von Anfang an hatte machen wollen: Das Ändern des Anschlags des Zugangs zur Backskiste durch die Dusche. Wer hier auf die Idee kam, werksmäßig den Anschlag links zu setzen, so dass die Türöffnung durch das...

Hitziger Blindflug
Nebel · 12. September 2023
Manchmal gibt es ganz besondere Überraschungen. Wie letztes Wochenende. Die erste schlechte Überraschung: Meine LiFEPO4 gibt keinen Strom mehr ab. Nach einigem Prüfen mit spezieller App vermute ich: Die vierte Zelle hat ein Problem. Sie hat etwas niedrigere Werte, als die übrigen Zellen -zu niedrig? Keine Ahnung. Auch kurzes Aufladen mit Motor funktionierte nicht. C'est la vie. Es war heiß und wenig Wind angesagt. Samstagmorgens dann ein typischer Herbstmorgen: Viel Nebel rundherum, ein...

Was vom Urlaub übrig blieb...
2023 · 02. September 2023
Seglerisch war es ein bescheidener Urlaub. Oder das Wetter wollte mir zeigen, dass das Boot keine Grenzen kennt, aber meine Lust am Segeln bei Kälte, Dauerregen und dauerhaften Schiffsbewegungen, bei denen man sich immer mit beiden Händen festhalten muss, wenn man stehen will... Aber das Verdrängen klappt auch hier, im Nachhinein ist es vorbei, gut gegangen und die Lust am Segeln ungestillt. Die Inseltour nach Deutschlands nordigster Nordseeküste war insgesamt gut 470 sm lang. Zum ersten...

Letzte Etappe: Makkum
Norderney · 05. August 2023
Heute also der letzte "große" Schlag: Norderney nach Makkum. Das Timing wird hier von der Tide in Norderney vorgegeben: Hochwasser ist 14.14 Uhr, also gehts um 14 Uhr los, damit ich nicht gegen den Strom fahren muss. In der Hauptfahrstrecke ist es bei der Länge dann egal, weil sich diese über mehrere Tiden erstreckt, da gleicht sich alles wieder aus. 14 Uhr passt mir perfekt, weil ich nach meinen Berechnungen dann gegen 6 Uhr morgens, also bei Helligkeit!, an der Einfahrt zur Waddenzee vor...

Letzter Halt: Norderney
04. August 2023
Vorgestern ging es also von Helgoland weiter, auf meinen letzten Zwischenstop vor Holland. Nach Norderney. Die ersten drei Stunden bis zum Beginn des VTG gegenan war klar, aber trocken, zunächst wenig Wind und Welle gegenan -alles super. Dann der Knick an der Tonne Weser 2, wo es parallel zu den Nordseeinseln weiter geht. Der Wind kam jetzt fast 90° und Boundless lief wie entfesselt. Erstes Reff im Groß, schnell drittes Reff in der Selbstwendefock -weil wie immer18-20 kn Wind, was auch...

Mehr anzeigen